Aufgedeckt!

Wie arbeitet und wirkt Access Bars?

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Einleitung

Wenn wir mit der Methode von Inner Speech Revelations®  (kurz ISR) Themen in der Tiefe nach ihrem Wahrheitsgehalt erforschen wollen, benötigt das umfangreiche Analysen von einer Menge an unterschiedlichem Tonmaterial. Das Tonmaterial sollte wenn möglich verschiedene Perspektiven zu einem Thema beinhalten, von Befürwortung, Erfahrungsberichte bis hin zu Ablehnung und Kritik. So ist es möglich, eine klare Aussage anhand der Reversals zu treffen und diese für sich sprechen zu lassen.

Die Mitteilungen des Unbewussten (Reversals) bestätigen und unterstützen bewusste Aussagen von Menschen oder aber sie zeigen das genaue Gegenteil bis hin zur Lüge auf. Ein wichtiger Fakt zum Verständnis der Reversals ist, dass sie sich immer auf die bewusste Aussage beziehen. Sie ergänzen und erweitern die bewusste Aussage. Wir bezeichnen das als eine Sprachergänzung. Ein weiteres wertvolles Detail ist, dass wir mit der inneren Sprache auch an verborgene Hintergründe oder an absolut unbewusste Inhalte der betreffenden Person herankommen.

Bitte zu beachten:

Die im Folgenden vorgestellten Mitteilungen des Unbewussten (Reversals) stammen vom Sprecher selbst und sind keine von mir geäußerten Kommentare. Das Unbewusste des Sprechers kommentiert und nimmt Bezug auf die jeweilige bewusste Aussage, die er macht und nicht auf etwas anderes. Mit diesem Wissen können wir ohne große Interpretation ein Gefühl dafür bekommen, in welche Richtung das Unbewusste die Aussagen des Sprechers bewertet.

Mehr Informationen zum Kommunikationsphänomen der inneren Sprache und der Methode von Inner Speech Revelations® finden sich im Blog:

Alles zu den Enthüllungen der inneren Sprache

Access Bars® – Access Consciousness®

Begonnen hatte ich die Recherche über den Wahrheitsgehalt von Access Bars® mit der Absicht festzustellen, was hinter der Methode steckt und ob die Behauptungen über die einfache und schnelle Lösung von Blockaden tatsächlich halten, was sie versprechen. Aufmerksam wurde ich  auf Access Bars®, als Anfang 2017 mit einem Mal überall Anbieter im deutschsprachigen Raum aus dem Boden sprossen und diese Methode beworben wurde und immer noch wird.

Im Zuge meiner Recherchen wurde ich auch auf die Bewegung (Access Consciousness® – Dt. „Zugang zu Bewusstsein“ – kurz AC) hinter Access Bars® aufmerksam, die mit einer Vielzahl an Kursen und Werkzeugen werben: Ganz einfach und schnell zu einem glücklichen, leichten und freudvollen Leben.

Bevor wir uns anschauen, was das Unbewusste gesagt hat, möchte ich zuerst die Informationen vorstellen, die ich während der Recherche im Internet gefunden habe.

Enorme Maschinerie und Vermarktung

Bei uns in Europa ist es nicht sofort ersichtlich, wie groß und organisiert bereits diese Bewegung in Amerika aufgestellt ist – was man aber leicht herausfindet, wenn man auf den englischsprachigen Seiten recherchiert. Man findet Auftritte in TV-Shows, Auftritte im Radio, Magazinen, einen eigenen TV-Sender, You Tube-Kanal, Social Media´s, einen Shop mit zahlreichen Büchern, DVD´s, energetischer Kleidung, App´s, Teleklassen, sogar eigenes Wasser in Seelenflaschen wird verkauft u.v.a.m. Auch nicht uninteressant: eine Mitgliedschaft um 130 USD im Monat. [1]

Auffallend ist auch, dass es kaum öffentliche Kritik zu finden gibt. Das ist nicht verwunderlich, wenn man entdeckt, dass diese Bewegung mit rigiden Strukturen sämtliche Kritik oder Bewertung in Form von Geheimhaltungsregeln und Copyrightrechten unterbindet. Umso befremdlicher ist es, wenn man die für Laien gut verborgenen Ziele dieser Bewegung entdeckt: Die Entwicklung zum „Humanoid“. [2]

Ziel ist  Humanoid zu werden

Laut AC sind Humanoide die Energie der Schöpfung, welche sich über jegliche Begrenzung erhoben haben und damit imstande sind, ihr Leben nach ihren Wünschen zu kreieren (und noch einiges mehr) – im Unterschied zum Mensch, der sich angeblich nur als Opfer seiner Umstände sieht und in permanenter Bewertung lebt. Das Konzept über Humanoide und Menschen stammt ebenfalls vom Gründer von Access Consciousness® – Gary Douglas. [3]

Access Consciousness® – Abklatsch von Scientology oder wahre Quelle der Ermächtigung?

Quelle: https://www.voiceamerica.com/show/2156/access-consciousness

„Access Consciousness bietet Werkzeuge und Erkenntnisse an, die Menschen ermächtigen, sich der Tatsache bewusst zu werden, dass sie unbegrenzt wahrnehmen, wissen, sind und empfangen. Access Consciousness ermächtigt Menschen dazu zu wissen, dass sie immer die Wahl haben. Es geht um Bewusstsein, Wahl und Möglichkeiten und nicht um Ausgrenzung.“ Chutisa Bowman [4]

Die Aussagen, Bestrebungen und Strukturen erinnern mich an eine Sekte – getarnt mit all dem, was Menschen nur zu gerne suchen: „Spiritualität“ und Weiterentwicklung.

Alle angebotenen Kurse, Clearings und Körperprozesse dienen letztendlich einem Ziel: über unendlich viele teure Kurse und Clearings innerhalb der angebotenen Klassen aufzusteigen. Dabei erhält man sukzessive immer neue Werkzeuge, die das Bewusstsein erweitern sollen, um ein „Humanoid“ zu werden.

Bei Scientology ist das vergleichbare Ziel ein „clear-Zustand“ wenn man den „Thetan“ erreicht hat. Selbstverständlich wird von Seiten AC der Sektenvorwurf vehement versucht zu entkräften.

Ist der Zustand „Humanoid“ wirklich erstrebenswert, wenn man ein wenig um die Hintergründe von AC Bescheid weiß? Auf offiziellen Seiten von AC finden sich kaum relevante oder gar konkrete Informationen zur Entstehung dieser Methode.

Was man andernorts findet ist, dass die „Bars“ als Grundlage von AC von gechannelten Wesenheiten [5] (The Novians) [6] über „Rasputin“ [7] (ein weiterer Channel) an Gary Douglas vermittelt wurden. Weiters sind auch Hinweise zu finden, die offenbaren, in welchem Naheverhältnis sich G. Douglas zu Scientology befindet (beide Ehefrauen und Freunde waren/sind bei Scientology).

Es bestehe auch ein Verdacht auf Pädophilie, da Kinder in der AC Bewegung als „sexy“ anzusehen seien. Laut G. Douglas sind Kinder unglaublich sexy, aber in der AC-Sprache soll das nur die Grundenergie beschreiben, über die Kinder in höchstem Maße verfügen sollen. Eltern müssen sich das eingestehen und zugeben, dass ihre Kinder „sexy“ im „Humanoiden“-Sinn sind. [8]

Die Strategie scheint ausgeklügelt und auf den ersten Blick schwer durchschaubar: “Tu was ich dir sage, obwohl ich es dir nicht sage“. Menschen, die dieser Bewegung beitreten denken, dass sie frei sind, denn das wird ihnen gebetsmühlenartig eingetrichtert: „Es ist deine Wahl, was wählst du?“

Was man auf den wenigen Foren und kritischen Seiten über AC lesen kann, bestätigt aber die Vermutung, dass sie darin nicht wirklich „geistig“ frei sind – sie unterliegen einer permanenten Gehirnwäsche und damit auch Gedankenkontrolle (Clearingstatement – wie wir später noch sehen werden) dieser sogenannten „spirituellen“ Bewegung. [9]

Soviel zu den verschiedenen Hinweisen, die bei näherer Recherche aufgefallen sind. Uns interessiert aber viel mehr, was denn nun tatsächlich hinter den vielen verlockenden Versprechungen steckt und ob sie das halten, was sie versprechen?

Ich habe für die Überprüfung des Wahrheitsgehaltes ausschließlich die Aussagen des Unbewussten herangezogen. Anhand einer Auswahl von exemplarischen Reversals soll die Aussage des Unbewussten über die wahre Wirkung- und Funktionsweise von Access Bars® und Co. deutlich werden.

Access Consciousness® – Abklatsch von Scientology oder wahre Quelle der Ermächtigung?

Die „Bars“ werden als 32 Punkte am Kopf erklärt, die bestimmten Lebensbereichen zugeordnet sind. Sie befinden sich über entsprechenden Gehirnregionen, die Gedanken, Gefühle und Emotionen verarbeiten.

Bei Stress arbeitet das Gehirn in einem hohen Frequenzbereich und durch die sanfte Berührung der Bars sollen diese aktiviert werden und entladen damit die elektrische Spannung aus den Gehirnarealen entladen.

Access (engl.) bedeutet Zugriff, Zutritt, Einstieg, Verbindung

Bars (engl.) bedeutet Stäbe, Gitter, Barren

Es wird gesagt, dass mit dieser Methode das Gehirn zu völliger Ruhe kommt, dass sämtliche Selbstbegrenzungen aufgelöst werden und sich das ganze Leben sozusagen auf Knopfdruck ändern wird.

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Access Bars

Hier berichtet eine Anbieterin eines Access Bars® Kurses über eine Klientin und was alles in nur einer Stunde Bars möglich ist:

„Und in den letzten Tagen tat sich auf einmal Zeit auf für sie, Zeit zum Lesen und entspannte Zeit mit ihren Kindern. Und das [ist alles] möglich nach einer Stunde Bars.“
Seh´ Nazi

Im ISR-Lexikon der Metaphern gehört der „Nazi“ zu den ungünstigen Metaphern. Er beschreibt ein schweres Übel und eine Vorherrschaft. Wie fühlt es sich an dieses Reversal zu hören, wenn wir wissen, dass die bewusste und unbewusste Aussage Bezug aufeinander nehmen?

 

Der Moderator einer Sendung moderiert einen Beitrag über die Wirkung von Access Bars® an:

„Wir wollen Ihnen zeigen, was wir an diesem Tag in diesem wunderschönen Erdhaus in [Melchnau] machen durften und was die Menschen dort erleben durften. Viel Spaß Ihnen bei dem Einspieler zum Thema wie wirkt Access Bars.“
Horn schlimm

Im ISR-Lexikon wird das Horn als ein sehr schlimmes Bild beschrieben, das mit dem Teufelshorn vergleichbar ist. Was kommt mit den Behandlungen zum Vorschein, wie wirkt Access Bars?

Eine andere Anbieterin von Access Bars® bewirbt ihren Kurs so:

„Ja, wenn du einfach Lust hast, dein Leben selbst zu wählen und es so zu gestalten wie du es gerne hättest in jedem Bereich deines Lebens, dann möchtest du vielleicht zu einem der Kurse kommen, wo du die Tools dafür bekommst. Ahm ein Kurs is ah ein Tageskurs Bares Bars sind 32 Punkte auf deinem Kopf, die sanft berührt werden und dir einfach mal ahm ja Leichtigkeit bringen, eine Möglichkeit bringen. Es ist für jeden anders, aber wenn du Lust hast, [schau einfach] Access Bars, wo´s einen Kurs gibt in deiner Nähe, wo du das erfahren kannst und mal schauen kannst, wie sich das für dich anspürt und was sich dann für dich tut in deinem Leben.“
Kauf´ mehr Arsch

Im ISR-Lexikon wird die Metapher Arsch als eine „anal“ Botschaft beschrieben, die sich auf negative emotionale Energien oder Verbindungen bezieht, die zerstörerisch sind. Wollen wir uns wirklich mehr davon erwerben und einverleiben?

Nun zu einem Feedback einer Teilnehmerin, die einen Access Bars® Kurs besucht hat:

„Ja hallo ich bin´s Liliana. Ich bin selber überrascht, was ich heute erleb. [I muss sagen sehr schön], also ich fühl mich ganz frisch, entspannt.
Nee Scheiß, nee lassen

Eine ziemlich eindeutige Aussage des Unbewussten, die nicht mit ihrer bewussten Aussage übereinstimmt. Es zeigt, was tatsächlich im Innersten der Teilnehmerin vorgeht.

Ein weiterer Kurs in der Access Consciousness® Bewegung ist der Access Foundation Kurs. In diesem Grundlagenkurs, erwirbt man sich weitere Werkzeuge, um alles in seinem Leben verändern zu können, was man möchte. Mit diesen Werkzeugen wird versprochen sich das Leben so erschaffen zu können, wie man es sich wünscht.

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Access Foundation

Eine Anbieterin des Foundation Kurses spricht darüber, dass alle Probleme mit den Werkzeugen leicht gehen können:

„Und dieses Mantra bei Access Consciousness “All of life comes to me with ease, joy and glory“* schließt auch nichts aus, auch Probleme werden weiter kommen, Herausforderungen werden im Leben auf dich zukommen, aber du hast dann einfach diese ahm Leichtigkeit drin, du hast Werkzeuge, wo du
damit umgehen kannst ja, wo es dann wirklich kommt und dann
leicht wieder [gehn] kann.“
Nie

* Anm.: „Alles im Leben kommt mit Leichtigkeit, Freude und Herrlichkeit zu mir.“

Eine selbsterklärende Aussage des Unbewussten.

Hier erzählt eine Anbieterin eines Foundation Kurses über ihre eigene Erfahrung und wie sie sich damals im Kurs ein schöneres und freudevolleres Leben gewünscht hat:

„Und dann hab ich angefangen mit Access, ich habe ahm erst natürlich die Bars gemacht und dann aber auch bald den Foundation Level 1 Kurs und in diesem Kurs hab ich mir gewünscht nach Stuttgart zu ziehn, ah Freunde zu haben und überhau[pt ein sch]öneres und freudvor volleres
Leben zu haben.“
Schlange

Das ISR-Lexikon der Metaphern beschreibt die Schlange als Täuschung und Versuchung. Sie wünscht sich ein schöneres Leben und unterliegt dabei einer Täuschung.

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Clearing Statement

Ein sehr bedeutendes Werkzeug in der Sammlung von AC ist das sogenannte „Clearing Statement“ (Löschungssatz). Mit diesen kurzen Sätzen sollen alle Limitierungen gelöscht werden. Es soll alles das aufgelöst werden, was negativ aus dem Unbewussten wirkt und das man verändern will.

Das heißt, immer wenn jemand in seinen Gedanken oder Gefühlen Limitierungen feststellt (z.B. Frust, Kritik, Wut, Unsicherheit, Zweifel, Angst usw.) oder ein Mitglied dieser Bewegung sie bei dieser Person feststellt, werden diese Sätze wiederholt runtergesagt. Auch dieses Werkzeug soll zu einem „bewussten Sein ermächtigen“. Diese Worte sollen energetisch wirken und den Verstand umgehen.

Eine Anbieterin von AC erklärt das Clearing Statement und fordert dazu auf, es für sich selber in jeder Situation anzuwenden:

„Das war also das Access Consciousness Clearing Statement. Right and wrong, good and bad, pod and poc, shorts, boys and beyonds. Und wie gesagt, du kannst es jetzt ab jetzt für dich [selber verwen]den in jedem Lebensbereich, in jeder Situation und ich kann dir auch empfehlen, dass du das in der
Situation selber verwendest.“
Never for bless (dt. Nie für Segen)

Eine selbsterklärende Aussage des Unbewussten.  Was sagt die Mitteilung ihres Unbewussten für dich aus?

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Access Facelift

Quelle: https://es-werde-weiter.at/wp-content/uploads/2017/03/BarsPunkte.jpg

Als weiteres Werkzeug in der Sammlung wird ein Prozess namens Facelift angeboten. Es wird versprochen, dass dabei mit bestimmten Energien das Gesicht und der Körper verjüngt, gestrafft und regeneriert werden kann. Über sanfte Berührungen soll Harmonie hergestellt und unbewusste Programme losgelassen werden. Darüber hinaus soll es auch Limitierungen klären, um sich zu verjüngen und sein Bewusstsein zu erweitern.

Eine Anbieterin von Access FaceliftTM erklärt den Handauflegeprozess beim Facelift. In ihrer Aussage bilden sich zwei Reversals, hier das erste:

„Beim Facelift Tageskurs gehts darum all deine Ansichten, Muster loszuwerden in Bezug aufs Älterwerden und wie durch magische Hand, es ist ein ah Handauflegeprozess am Dekolle[te, Hals]und Kopfbereich auch ah ein jungere, ah jüngeres Aussehen ah zu erhalten, das ist so dieser tolle
Nebeneffekt, den viele lieben.“
Sehr Hai

Der Hai wird im ISR-Lexikon als räuberischer Teil der Psyche beschrieben. Des Weiteren kann er auch ein Hinweis auf betrügerische Menschen sein, oder jemand, der mit selbstsüchtigen Mitteln beeindruckt. Was passiert da beim Handauflegeprozess? Wie fühlt sich das an, wenn wir hören “Sehr Hai”?

Nun das zweite Reversal und jetzt erfahren wir, auf welche Art und Weise sich dieser Aspekt (Hai) auswirkt und was man unbemerkt beim FaceliftTM erhält:

„…es ist ein ah Handauflegeprozess am Dekollete, Hals und Kopfbereich auch ah ein jungere, ah jüngeres Aussehen [ah zu erhal]ten, das ist so dieser tolle Nebeneffekt, den viele lieben.
Der Hass da

Es ist interessant an welcher Stelle das Reversal auftaucht. Es taucht auf bei „ein jüngeres Aussehen zu erhalten“. Was erhalten wir wohl tatsächlich?

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Access Consciousness®

Access Consciousness® beschreibt sich als eine spirituelle Bewegung, die über unzählige Module, Körperprozesse und Werkzeuge verspricht, einen Zugang zum eigenen Bewusstsein zu kreieren, mit welchem man sich seine gewünschte Realität erschaffen können soll.

Die Aussage, die sie treffen, ist beinahe unglaublich:

„Durch Access Consciousness® können wir alles – auch behandeln.“[10]

Den Einstieg dazu bilden meist die Access Bars®. Als Grundlage dienen sie dazu, sich immer mehr „Werkzeuge“ zur Bewusstseinsentwicklung und „Ermächtigung“ für sein Leben erwerben zu wollen.

Dazu haben wir die Aussage einer Anbieterin eines Access Kurses, die sich darüber freut, wie ihre Kursteilnehmer im Feedback den Kurs beschreiben und wahrgenommen haben:

„So dann dank ich euch ihr Lieben, also ich denke, hm war ganz ordentlich der Tag, so wie ich das hier höre. Freut mich sehr, dass ihr [das genauso beschrei]ben konntet, wie die Wahrnehmung dann auch is, es freut mich, dass ihr da ward…„
Der Schuss war Nixe

Der Schuss wird im ISR-Lexikon als Austeilen oder Empfangen von starken Emotionen beschrieben. Die Metapher Nixe beschreibt unter anderem das Selbstverliebt ins eigene Spiegelbild sein, ohne dahinter blicken zu können, mit Äußerlichkeiten beschäftigt, betörend, verführend, einen anderen seines Willens berauben können, ins Unglück führen.

Die unbewusste Wahrnehmung der Anbieterin über den Access Kurs ist, dass sich die Teilnehmer anscheinend mit stark täuschenden Mitteln verführen lassen.

Eine andere Anbieterin erzählt von ihrer eigenen Erfahrung mit Access und meint, dass sie Access Consciousness® zu sich selbst zurückgeführt hätte:

„Aber Access Consciousness hat bei mir was bewirkt was eben noch nie ein anderes Werkzeug, oder eine Werkzeugsammlung bewirkt hat, ah es hat mich einfach wirklich zu mir selbst [zurück gef]ührt.“
Fick nur

Hier verwendet die innere Sprache sehr deutliche abwertende Worte. Ficken wird im Lexikon der Metaphern mit Schaden, Verletzung, Beschädigung, aber auch sexueller Befriedigung beschrieben.

Wie fühlt sich diese Aussage des Unbewussten an, wenn wir die Sprachergänzung im Blick haben? Bestätigt das Unbewusste hier ihre Aussage, dass der Kurs sie tatsächlich zu ihr zurückgeführt hätte?

Was erfahren wir mit der inneren Sprache?
Talk to the entities®

Talk to the entities® (dt. Sprich mit den Entitäten) ist eine Spezialklasse von AC. Gegründet wurde diese Klasse von Shannon O´Hara. Sie ist die Tochter des Gründers Gary Douglas von AC. Innerhalb dieser Kurse wird versprochen wieder eine umfangreiche Werkzeugsammlung zu erhalten, die es einem möglich macht, seine Wahrnehmung zu erweitern und mit Leichtigkeit mit Wesenheiten kommunizieren zu können.

Von den sogenannten Entitäten empfangen lernen, um mit ihnen gemeinsam seine Wunschrealität erschaffen zu können.

So werden die Entitäten für Raumklärung, Dämonenklärung, bei Hausreinigungen, beim Hausverkauf (um einen besseren Preis zu erzielen), um mehr Geld zu bekommen und vieles andere mehr, eingesetzt. Alles soll sich in Verbindung mit Wesenheiten verbessern: die Gesundheit, Partnerschaft, Körper, Geld, Beziehungen,… Selbstverständlich soll das alles mit Leichtigkeit und Freude passieren – man soll mit den Entitäten spielen!

Eine Anbieterin für diese Spezialkurse „Talk to the entites®“ erzählt davon, dass jeder, der schon Kurse von Access Consciousness gemacht hat, die Grundclearings für Entitäten erhalten hat, damit man sie leicht klären kann:

„Und [alle halt die sch]on Access Consciousness gmacht haben, die Kurse, vielleicht ein Foundationkurs, da sind eben die Grund, sag i jetz amal, die Grundclearings drinnen für Entitäten, sodass man sie einfach klären kann, dass sie gehen können.“
Schied der Heiler

Der Heiler wird als ein sehr unterstützender Aspekt im Lexikon für Metaphern beschrieben. Der Heiler ist ein Teil, der die Fähigkeit zu heilen hat. Scheiden beschreibt zu sterben, sich zu trennen, auflösen.  Die Verbindung mit dem heilenden Teil wird aufgelöst.

Eine weitere Anbieterin für den Entitätenkurs berichtet darüber, wie aufregend es für sie ist mit Entitäten zu sprechen. Es zeigen sich in ihrer Aussage zwei Reversals, die hier dargestellt werden sollen:

„Und jetzt merk ich so wow mit den Entiät[en ist für mich] auch ein ganz neues Feld wo ich ma so, wow da ist total viel Excitement und Aufregung und uuuu und frag mich auch, wem gehört´s na, wie viel ist es auch, sind die Entitäten, die sich freu´n, einfach die Wesen, die uns immer und überall umgeben und jetzt kriegen sie einfach ´ne Plattform und Zoom, wo sie zu Wort kommen dürfen ja.“
Hier müssen

Die Metapher Muss im ISR-Lexikon beschreibt Beharrlichkeit, Dominanz, Kontrolle oder ein Befehl. Ein interessanter Hinweis, der aufzeigt, dass sie einer Kontrolle, Zwang oder Herrschaft unterliegt, den Entitäten einen Raum geben zu müssen. Damit wird sie Mittel zum Zweck für diese. „Hier müssen“ ist ebenso ein Hinweis, dass alle Aspekte in ihr den Entitäten Raum geben müssen. Damit das möglich ist, muss sie selbst „deaktiviert“ werden, wie wir anhand des nächsten Reversals sehen werden.

„Und es war so spannend, weil die Entitäten warn in dem Kurs so stark präsent, dass ich teilweise die Kursteilnehmer kaum sehn konnte, es war kein klares Bild, na ich denk wow, dann hamma die Entitäten gecleart, da war das wieder die erste Runde ist weg, die nächste rutscht nach und ich so ok Jungs, so funktioniert das nicht, wa[s is das hier] ja. So ich merk einfach ja wir können die Entitäten schon klären und wegschicken, aber das is nicht die nächsten vier Tage der Fall, also was ist sonst noch möglich?“
Ich sitze

Die Metapher Sitzen beschreibt nichts zu unternehmen, inaktiv, gehemmt oder deaktiviert sein. Hier erfahren wir, dass ihr Innerstes deaktiviert ist. Sie kann den Entitäten nichts entgegensetzen, sogar ihr Sehvermögen ist davon beeinträchtigt, weil sie inaktiv ist. Welche liebevoll göttliche „Energie“ würde Kontrolle oder Zwang ausüben und uns ausschalten oder deaktivieren?

Sehen wir uns noch ein Feedback einer Teilnehmerin an, die bereits den zweiten „Talk to the entities®“ Kurs besucht hat und erzählt, dass ihr gar nicht bewusst war, dass sie bereits im ersten Kurs Kontakt mit Wesenheiten hatte:

„Also wie soll i jetzt sagen, des war einfach wieder der Hammer, ich könnt mi, ich könnt mich jetzt am ersten Tag an so viel mehr erinnern, was wo ich eigentlich schon Kontakt hatte [und mir das gar n]ed bewusst war und jetzt am zweiten Tag isch so viel, so viel passiert, so viel wieder
bewusst sein…“
Hexe trinken

Hexe ist eine äußerst ungünstige Metapher. Sie beschreibt eine manipulative Person, die andere beeinflussen kann oder auch Umwandlung. Das Unbewusste der Teilnehmerin offenbart hier, mit welchen Entitäten sie Kontakt hat und zusätzlich die Art und Weise, wie diese wirken. Die Hexe ist eine manipulative Entität und diese spricht in ihr.

Die Hexe fordert sie auf noch mehr davon zu nehmen (noch mehr TTTE) und macht sie davon süchtig. Die Teilnehmerin hat den Kontakt schon, sie ist bereits in ihr.

Ergebnis & Fazit

Ist es nicht erstaunlich, dass bisher alle dokumentierten Reversals Metaphern enthalten, die in sich selbst ungünstige Aspekte aufweisen?

Wenn wir dies nun in Bezug zur eingangs erwähnten Sprachergänzung setzen: die unbewusste Mitteilung und die bewusste Aussage ergänzen und erweitern sich, welche Aussage können wir schlussendlich über Arbeit- und Wirkweise von Access Bars® & Co treffen?

Sehen wir uns noch einmal die Reversals in einer Übersicht an:

Im Zuge dieser Recherche und der Auswertung der Reversals bekam der Name „Access Bars®“ für mich eine ganz neue Bedeutung:

  • Access bietet den Einstieg oder die Verbindung für und mit Entitäten (Wesenheiten) und Prozesse von Access Consciousness®, deren Auswirkungen durch die Reversals in einem anderen Licht erscheinen.

  • Bars als Gitter oder Stäbe. Wir können uns fragen: wofür dienen Gitter oder Stäbe?

Es kam mir noch ein weiterer Gedanke über diese Methode . Die Methode von den Bars wurde von Wesenheiten, die sich „The Novians“ nennen an den Gründer Gary Douglas vermittelt (gechannelt).

Novian-Wesen wollen menschlich werden

Wenn ich davon ausgehen würde, dass Wesenheiten oder Entitäten existieren, so besitzen diese ja keinen physischen Körper, wie wir Menschen. Und wenn ich nun das Ziel der Bewegung von AC nochmals ins Auge fasse, welches als oberste Priorität hat, ein „Humanoid“ zu werden, so könnte sich hier ganz offensichtlich der Wunsch der „Novian-Wesen“ zeigen, menschlich zu werden, um einen menschlichen Körper zu besitzen.

In anderen Worten gesagt: Diese Wesenheiten kommen über die von ihnen selbst ins Leben gerufenen Methoden in die Menschen hinein und nehmen sie in Besitz – ohne dass der Mensch bewusst etwas bemerkt – sie agieren und leben somit in einem menschlichen Körper. Das ist für mich eine erschreckend gruselige Vorstellung…

Anhand der Gesamtaussage der Reversals kann ich zusammenfassend feststellen, dass das Unbewusste der einzelnen Personen in keiner Weise die getätigten Aussagen unterstützt oder bestätigt hat. Was die unbewusste Kommunikation der Anbieter und Teilnehmer über die Metaphern ans Licht bringt, eröffnet eine völlig neue Sichtweise auf die Arbeits- und Wirkweise von Access Bars® & Co.

Bei Fragen oder Interesse an der Methode von Inner Speech Revelations® nimm bitte direkt Kontakt mit mir auf:

Folge mir über Social Media

Beliebte Beiträge

Wahre Heilung kommt von Innen

Erfahrungsberichte

Reversal. Mitteilung des Unbewussten

Termine

Vortrag:
Enthüllungen des Unbewussten

Erster Österr. Naturheilverein
1060 Wien, Esterhazygasse 30

Dienstag, 24.09.2019
18 Uhr
Preis: € 10
Mehr erfahren

Registriere Dich für meinen Newsletter

© 2019 Sonja Mlineritsch. Alle Rechte vorbehalten.