Was die Sprache des Unbewussten über dich verrät

Artikel Juli-Ausgabe Mystikum 2020.

Die innere Sprache bringt Erstaunliches ans Licht. Botschaften des Unbewussten lassen den inneren Zustand eines Sprechers sichtbar bzw. hörbar werden. Gedanken, Verhaltensmuster, Glaubenssätze und Selbstsabotage, ja sogar Lügen werden durch die verborgene Sprache offenbart.

Der Mensch kommuniziert durch Mimik, Gestik und der bewussten Sprache seine Meinung, Gefühle und Glaubenssätze mit der Umwelt. Doch sind diese Kommunikationsformen nicht die einzigen. Hätten Sie es für möglich gehalten, dass sich zeitgleich im stimmlichen Ausdruck immer auch das Unbewusste ergänzend zu Wort meldet?

Die Sprache der inneren Wahrheit

Das Unbewusste hat seine Kommunikation clever im stimmlichen Ausdruck eingebettet. Dabei benötigt es nicht einmal Silben und Konsonanten der bewussten (Vorwärts-)Sprache, um sich auszudrücken; selbst in diversen Lautäußerungen wie im Brabbeln von Babys, in Lauten von sprechbehinderten Menschen, im Lachen und Stottern usw. können Botschaften enthalten
sein. In der bewussten Sprache können wir die Worte mit Bedacht wählen, währenddessen die unbewusste Kommunikation immer spontan und parallel zum Geäußerten abläuft. Der Mensch kann keinen Einfluss auf seine innere Sprache nehmen, er kann sie nicht steuern oder
gar manipulieren. Die Botschaften des Unbewussten erschließen sich dem Hörer nicht sofort. Erst beim…

Hier geht´s weiter zum ganzen Artikel: Was die geheime Sprache des Unbewussten enthüllt – PDF

 

 

 

Die Sitzungsrunde. Effektive Veränderung

Der Weg der Selbstentwicklung mit ISR ist sehr besonders und unterscheidet sich stark von anderen Methoden, da die Analyse und die Sitzungsrunde die unbewussten metaphorischen Strukturen enthüllt und diese auf der tiefsten Ebene verändern kann.

Der Klient vermittelt über seine unbewusste Kommunikation seinen inneren Zustand und auch wie dieser zu verändern ist. Am Ende der Sitzungsrunde teilt auch er uns mit, ob dieser Prozess erfolgreich war und abgeschlossen ist oder ob es auf einer anderen Ebene noch etwas benötigt. Der Klient alleine bestimmt den Inhalt über seine metaphorischen Bilder, während der ISR Coach lediglich die notwendigen Werkzeuge anwendet und ausführt, um den Prozess in die Tat umzusetzen und abzuschließen.

 

Die Sitzungsrunde mit Inner Speech Revelations®

In der ersten Aufnahme über dreißig Minuten sprechen wir über das Anliegen, um die dahinterliegenden Ursachen aus dem Unbewussten aufzudecken. Wir erfahren hier das dem Problem zugrundeliegende wahre Thema oder Muster.

Der Klient bekommt eine detaillierte schriftliche Auswertung über die in der Analyse gefundenen Reversals (Mitteilungen des Unbewussten). Die Analyse, Ausarbeitung und schriftliche Auswertung der Aufnahme benötigt in der Regel an die sieben Stunden.

 

Das Reflektionsgespräch – Bewusst werden des eigenen Verhaltens

Im nächsten Schritt findet ein Reflektionsgespräch mit dem Klienten statt, in welchem die Aussagen seines Unbewussten, die in der Analyse aufgetaucht sind, besprochen werden. Hier wird der Klient das erste Mal mit seinen unbewussten Prozessen konfrontiert und hat die Möglichkeit diese in seinem Leben reflektiert zu sehen. Die Reaktionen darauf können unterschiedlich ausfallen. Meist werden sie im Leben als störende Faktoren erkannt und akzeptiert, manches Mal aber kommen Widerstände hoch, vor allem, wenn derjenige noch nicht bereit ist, sich seinen Verletzungen und ungeheilten Emotionen zu stellen. Dann ist es sich daran zu erinnern, dass wir nicht unsere Metaphern sind, sondern dass diese lediglich die Energie darstellen, mit der man verbunden ist. In der Regel dauert dieses Gespräch eine Stunde, kann aber in Ausnahmefällen auch länger ausfallen.

 

Zweite Aufnahme – Lösungsanweisungen für ungünstige Strukturen

Es folgt eine zweite Aufnahme über dreißig Minuten, in der wir das Unbewusste des Klienten nach Instruktionen für Lösung der ungünstigen Energien/Metaphern befragen, die sich in der ersten Aufnahme gezeigt haben. Was ist mit diesem oder jenem zu tun. Der Klient muss nicht vom Verstand her wissen, wie etwas zu lösen ist, er muss in seiner Antwort einfach darauf Bezug nehmen. Die Analyse und Auswertung der Aufnahme benötigt in der Regel an die sechs Stunden.